4 Wege, wie du starke Farben tragen kannst

In diesem Jahr fällt mir auf, dass die Läden voll sind mit farbigen Sachen, aber man kaum jemanden sieht, der sie trägt.

Für all diejenigen, die sich nicht trauen, habe ich hier die wichtigsten 4 Regeln, wie Ihr gut mit starken Farbe umgehen könnt.

4 Wege, wie du starke Farben tragen kannst:

1. Eine starke Farbe und der Rest zurückhaltend:

• zB. eine neongelbe Jacke und alles andere in Weiß oder Hellgrau. Das sieht sehr gezielt ausgesucht aus. Macht die  unterstützende Farbe nicht zu dunkel, also ich würde kein Schwarz nehmen. Berühmtes Beispiel: Angela Merkel

• oder eine knallblaue Hose und der Rest in einer dezenten Farbe. Auch hier kann es wieder Weiss sein oder eine andere helle Farbe. Du kannst auch die knallige Farbe kleinteilig dazumischen, zB. als Uhrarmband oder als Schnürriemen.

• ausserdem könnte man nur die Accessoires (inclusive Schuhen) in einer starken Farbe nehmen und das Übrige in einer zurückhaltenden Farbe.

2. Eine Farbe in verschiedenen Helligkeiten:

Hier kannst du deine Lieblingsfarbe wählen und sie von Kopf bis Fuß anwenden. Hierbei solltest du nur eine Regel beachten:

Bleib in deinem Farbschema. Das bedeutet du solltest die Farbe zB. Blau deines Farbtypes (Frühling, Herbst, Sommer oder Winter) nehmen. In jedem Fall sollten alle Farben entweder aus dem warmen oder aus dem kalten Farbbereich kommen und nicht warme und kalte Farben mixen.

3. das komplette Outfit in einer starken Farbe:

In dem Fall muss aber auch alles dieselbe Farbe haben, sonst sieht es nicht aus. Das berühmteste Beispiel ist hier wohl Queen Elisabeth  und es braucht viel Selbstbewusstsein dafür.;)

4. keine Muster und kein Mustermix

hier gilt wirklich: Farbe reicht schon. Allenfalls könnte ein Teil ein grafisches Muster haben.

Augenfällig ist, dass man mit Farbe in seiner Kleidung ein echtes Branding bewirken kann (siehe Angela Merkel und die Queen). Ähnlich ist es ja auch mit vielen Leuten, die nur Schwarz tragen.

 

Schreibe einen Kommentar


*

Sag es weiter :)

%d Bloggern gefällt das: