5 Tipps für die perfekte Farbe an Weihnachten

Was trägt man dieses Jahr zu Weihnachten?

An Weihnachten soll es ja feierlich aussehen. Das bedeutet, dass auch die Farben dem entsprechen sollten.

Gibt es Farben, die mehr oder weniger feierlich aussehen? Und welche sind das?

Diese Farben sind meine Favoriten:

dunkelblau f Frühlingsfarbtyp

dunkelblau f. Frühlingsfarbtyp

dunkelblau f Herbstfarbtyp

dunkelblau f Herbstfarbtyp

dunkelblau f Sommerfarbtyp

dunkelblau f Sommerfarbtyp

dunkelblau f Winterfarbtyp

dunkelblau f Winterfarbtyp

petrolblau f Herbstfarbtyp

petrolblau f Herbstfarbtyp

 

dunkelrot f Frühlingsfarbtyp

dunkelrot f Frühlingsfarbtyp

dunkelrot f Herbstfarbtyp

dunkelrot f Herbstfarbtyp

dunkelrot f Sommerfarbtyp

dunkelrot f Sommerfarbtyp

dunkelrot f Winterfarbtyp

dunkelrot f Winterfarbtyp

dunkelgrün f Frühlingsfarbtyp

dunkelgrün f Frühlingsfarbtyp

dunkelgrün f Herbstfarbtyp

dunkelgrün f Herbstfarbtyp

dunkelgrün f Sommerfarbtyp

dunkelgrün f Sommerfarbtyp

dunkelgrün f Winterfarbtyp

dunkelgrün f Winterfarbtyp

dunkelgrün f Winterfarbtyp

dunkelgrün f Winterfarbtyp

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schwarz:

An Schwarz denkt man meistens als Erstes. Schwarz passt immer sehr gut. Du kannst es mit Gold kombinieren. Das finde ich dann sehr gut, wenn du ein warmer Farbtyp bist, Frühlingsfarbtyp oder Herbstfarbtyp. Du kannst Gold  in der Nähe des Gesichtes tragen, was deinem Teint dann sehr schmeichelt.

Wenn du ein kühler Farbtyp bist, dann kombiniere Silber dazu, insbesondere für die Sommerfarbtypen, in der Nähe des Gesichtes. Als Winterfarbtyp kannst du Schwarz auch in Gesichtsnähe tragen, aber Silber ist auch für Winterfarbtypen sehr schön.

Du kannst Schwarz auch mit Weiß kombinieren; und wenn du das Weiß deines Farbtypes wählst, auch wieder in der Nähe des Gesichtes, dann ist es perfekt.

Blau:

Es muss aber nicht immer Schwarz sein. Auch Blau ist eine sehr noble Farbe. Vor allem den Frühlingsfarbtypen und den Sommerfarbtypen steht das in Ihrer Variante sehr gut. Der Frühlingsfarbtyp muss darauf achten, dass ein goldener warmer Unterton da ist. Beim Herbstfarbtyp ist die Farbe warm und gedeckt. Das Blau des Sommerfarbtypes ist leicht rauchig oder grau. Und das Blau des Winterfarbtypes sollte klar und ein wenig eisig daherkommen.

Rot:

Und auch Rot ist sehr schön, weil Rot eine so starke Farbe ist, sollte der Rest sehr reduziert sein. Ansonsten greife  auf „dein“ Rot zurück: Das Rot des Frühlingsfarbtypes ist ja sehr hell, aber ich finde du kannst auch ein etwas dunkleres Rot tragen, solange es einen warmen, goldenen Unterton hat. Als Herbstfarbtyp ist dein Rot dunkel, gedeckt und satt, aber auf keinen Fall blaustichig, eisig und  klar ( Winterfarbtyp) oder ins gräuliche gehend (Sommerfarbtyp).

Grün:

Auch ein dunkles, sattes Grün für Herbstfarbtypen oder ein kühles dunkles Grün für Winterfarbtypen kann sehr schön und festlich aussehen, vor Allem, wenn du es mit Gold, Silber Samt oder Pelzimitat kombinieren.

Gold und Silber:

Gold und Silber ist in diesem Jahr voll im Trend und lässt sich super schön und edel zu allen Farben kombinieren. Es sollte nur nicht zu großflächig eingesetzt werden; du willst ja nicht mit dem Weihnachtsbaum konkurrieren.

Ich hoffe meine Vorschläge bringen dich auf gute Kombinationsideen und ich wünsche dir ein frohes Weihnachtsfest.

 

Schreibe einen Kommentar


*

Sag es weiter :)

%d Bloggern gefällt das: