Wie der Herbstfarbtyp sein Rot findet

Der extravagante Herbstfarbtyp leuchtet in warmen, satten und intensiven erdigen Farben

Um herauszufinden, ob ein Rot das Richtige ist grenzt du am besten dein Rot nach diesen Kriterien ab. Das bedeutet das Rot für den Herbst ist dann richtig, wenn es nicht kühl, hell und leicht ist. Wie macht man das nun? Am besten geht das meiner Erfahrung nach, wenn man die einzelnen Punkte nacheinander durchgeht und abgrenzt.

warm versus kühl:

Das Rot für Herbstfarbtypen darf nicht kühl sein, dass heisst es darf nicht zu blaustichig sein. Ich sage in diesem Fall extra „nicht zu“, weil eine leichte Blaustichigkeit ruhig sein darf. Ich denke an diese schönen Beerentöne, die eine bläuliche Färbung haben und sehr schön für den Herbst sind. Aber die fallen mehr unter Blau für den Herbstfarbtyp als unter Rot. Das Rot für Herbsttypen hat in jedem Fall eine Gelbuntertönung.

Hier siehst du Rottöne für Herbstfarbtypen:

Rot für Herbstfarbtyp

Rot für Herbstfarbtyp

Wenn das Rot zu viel  Blauanteil hat landest du schnell im Rot des Winterfarbtypes, was viel zu kühl ist.

typisches Rot für Winterfarbtypen:

Rot für Winterfarbtyp

Rot für Winterfarbtyp

dunkel/gedeckt versus hell/leuchtend:

Achtgeben sollte der Herbstfarbtyp, dass sein Rot nicht zu hell wird, denn das ist zwar immer noch ein gelbbasiertes Rot, aber das Rot für Frühlingsfarbtypen, das dem Herbstfarbtyp seine Ausstrahlung raubt.

Rot für den Frühlingsfarbtyp:

Rot für Frühlingsfarbtyp

Rot für Frühlingsfarbtyp

warm versus kühl bedeutet aber auch, dass der Herbstfarbtyp nicht in ein sommerfarbtypisches Rot geraten sollte.

Diese Abgrenzung dürfte nicht schwer fallen, denn das Rot des Sommerfarbtypes ist so weit weg vom Rot des Herbstfarbtyp, da es kühl und hell ist, also das glatte Gegenteil vom Herbstrot.

typisches Rot für Sommerfarbtypen:

Rot für sommerfarbtyp

Rot für sommerfarbtyp

Das Rot für den Herbstfarbtyp lässt sich im Grunde gut abgrenzen, wenn du weisst worauf es ankommt.

Eine einfache Ausnahme gibt es noch, die für alle Farbtypen gilt:

Primärrot kann jeder tragen:

Primärrot

Primärrot

Schreibe einen Kommentar


*

Sag es weiter :)

%d Bloggern gefällt das: